Ausflüge

Die Domaine de Courson

Die Domaine de Courson, ein außergewöhnlicher Ort im Herzen der Essonne

Das Schloss de Courson wurde aus Ziegeln und Steinen unter Louis XIV. erbaut und diente im 17. und 18. Jahrhundert als Sitz für hohe Würdenträger des “Ancien Régime”. Im 19. Jahrhundert wurde es zur Bleibe des Herzogs von Padua, General des Kaiserreichs und Cousin von Napoleon, der es mit einer Sammlung an Malereien bereicherte.

Der Schlosspark von Courson mit seinen malerischen Wiesen, exotischen Bäumen und Büschen ist ein wunderbarer Ort für alle, die für Landschaftsgärtnerei und altes Gestein schwärmen. Die grandiosen Gärten von Courson wurden im 17. Jahrhundert von einem Schüler von Le Nôtre entworfen und im 19. Jahrhundert zu einem der schönsten romantischen Gärten Frankreichs umgebaut. Die Gärten von Courson wurden 2004 vom französischen Ministerium für Kultur und Kommunikation mit dem Label „Remarkable Garden“ ausgezeichnet.

Die Leidenschaft für die Schlossgärtnerei hatte in den verschiedenen Adelsfamilien, in deren Besitz sich das Schloss über die Jahrhunderte befand, weiter Bestand und seit den achtziger Jahren ist es ein Treffpunkt für Botaniker, Fans exotischer Pflanzen, Gärtnereien, Fachbetriebe und-leute.

Der Park liegt 35 km sued-westlich von Paris. Mehr Informationen erhalten Sie hier auf der Webseite: Domaine de Courson

Facebook Gruppe Deutsche in Paris

.