Kultur Sightseeing in Paris

Die spektakuläre Restaurierung des Obelisken vom Place de la Concorde

Der Obelisk ist DIE Hauptattraktion auf dem 68.470 m² großen Place de la Concorde zwischen dem Jardin des Tuileries und der Avenue des Champs-Élysées. Die 23 m hohe und 230 Tonnen schwere Säule stammt aus dem 13. Jahrhundert vor Christus und ist das älteste Denkmal von Paris.

Seit dem 7.01.2022 wird der über 3.000 Jahre alte Obelisk nunmehr aufwendig restauriert. Die 6-monatige Restaurierung findet anlässlich des 200. Jahrestages der Entschlüsselung der Hieroglyphen durch Jean-François Champollion statt und wird von dem Unternehmen „Kärcher“ gesponsort . Außerdem wird das Denkmal 2024 im Mittelpunkt der olympischen Zeremonien in Paris stehen.

Von Luxor nach Paris, die verrückte Reise des Obelisks

Der Obelisk war damals ein Geschenk des ägyptischen Vizekönigs Muhammad Ali Pascha an Frankreich. Der 12.000 km lange Transport von Ägypten nach Frankreich dauerte zwei Jahre. Ganze 3 weitere Jahre dauerte der Aufbau des Denkmals.  Am 25. Oktober 1836, wurde der Obelisk dann feierlich unter der Anwesenheit von 200 000 Parisern auf dem Place de la Concorde errichtet. Erst 1998 erhielt der Obelisk seine 3,6m lange vergoldete Spitze.

Wo? Place de la Concorde, 75008 Paris
Metrolinien 1, 8 und 12 – Station: Concorde

Finde uns auch bei


Facebook Gruppe mit 13 000 Mitgliedern!