Aktuelles Kultur

Paris: Das “Samaritaine” wurde wieder eröffnet !

Wiedereröffnung des « Samaritaine »

Nach sechzehn Jahren der Schließung, 750 Millionen Euro Investitionen und kolossalen Arbeiten, wurde das legendäre Luxuskaufhaus “La Samaritaine” wieder eröffnet.

Die letzten sieben Jahre, haben sich 600 Arbeiter auf dieser außergewöhnlichen Baustelle abgewechselt. Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, wurde nichts dem Zufall überlassen und alles genaustens geplant. Zum Beispiel wurden in der fünften Etage des Gebäudes die historischen Fresken in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt.

Ernest Cognacq und Louise Jaÿ gründeten 1870 die Kathedrale des Handels und sie wurde zu einem beliebten Basar, in dem man alles fand, was das Herz begehrte. Es war einst das größte Kaufhaus Europas. Im Jahr 2005 gingen jedoch die Umsätze zurück und das Samaritaine musste seine Türen schließen. Heute gehört das Kaufhaus zur bekannten LVMH Gruppe.

Im Kaufhaus befinden sich jetzt nicht nur 600 Boutiquen, sondern auch ein Luxushotel, in dem man zu Mittag essen oder übernachten kann. Außerdem wurden im Gebäude 96 Sozialwohnungen und eine Kita errichtet. Insgesamt sollen mehr als 3.000 Arbeitsplätze geschaffen werden, mit dem Ziel, dieses Wahrzeichen im Herzen der Hauptstadt wieder zum Leben zu erwecken.

Hier finden Sie ein Video, welches kurz nach der Eröffnung gedreht wurde.

Adresse : Ecke rue du Pont Neuf und rue de la Monnaie, Paris

Facebook Gruppe Deutsche in Paris

.