Allgemein Diverses TOP NEWS Wissenswertes

Paris im Jahr 2024: Eine Hauptstadt ohne Einweg-Plastikflaschen

Im Durchschnitt legt eine Plastikflasche vor dem Verbrauch 300 km an Fahrt zurück. Nur jede 2. Flasche wird recycelt und 8 Millionen Tonnen Plastik landen jährlich in den Ozeanen.

Unterwegs in Geschäften, Unternehmen und Restaurants kostenlos seine Trinkflasche mit Leitungswasser auffüllen, das ist die Idee von „Ici, je choisis l’eau de Paris“, das erste Pariser Netzwerk zur Bekämpfung von Einweg-Plastikflaschen.

Die Stadt Paris kündigte im Juni 2019 an, dass die Hauptstadt im Jahr 2024 die erste Stadt ohne Einweg-Plastikflaschen sein wird. Um dies zu erreichen hat „Eau de Paris“, das größte öffentliche Wasserunternehmen in Frankreich das Projekt „Hier wähle ich das Wasser von Paris“ ins Leben gerufen.

Das Prinzip ist einfach: Geschäfte, Unternehmen und Restaurants können sich auf der Website von Eau de Paris registrieren und erhalten einen Aufkleber, den sie in ihrem Schaufenster anbringen. Bei allen teilnehmenden Einrichtungen kann man dann kostenlos nach Wasser fragen und seine Wasserflasche auffüllen lassen.

Ziel von Eau de Paris ist es, bis April 2022 ein Netzwerk von 500 „Partnergeschäften“ aufzubauen. Ergänzt wird dieses Programm von einem Netz von 1.200 Brunnen und Wasserstellen, die in der ganzen Stadt frei verfügbar sind.

 

 

Finde uns auch bei


Facebook Gruppe mit 13 000 Mitgliedern!