Allgemein

Tipps zum CV in Frankreich

Ein ansprechender und moderner CV/Lebenslauf* ist immer ein Türöffner, um die Chancen auf einen Arbeitsplatz zu erhöhen. Leider sehen wir täglich Lebensläufe, die genau das Gegenteil bewirken. Wir haben hier kurz zusammengefasst, worauf man achten sollte, um seinen Lebenslauf professionell und ansprechend zu gestalten.

Leichte Lesbarkeit & schneller Überblick

Recruiter scannen Lebensläufe in wenigen Sekunden, da bleibt nicht viel Zeit, um lange Passagen zu lesen. Wenn der Lebenslauf zudem nicht gut strukturiert ist, hat der Personalverantwortliche von vornherein keine Lust, sich länger damit zu beschäftigen. Dem CV ein Deckblatt voranzustellen finden wir zum Beispiel „sehr deutsch“ und sehen darin keinen Sinn. Das Senden von (Arbeits)Zeugnissen ist in Frankreich mit dem CV auch nicht üblich, die kann man später nachreichen.

Persönliche Angaben

Generell braucht man im CV nur den Namen, die Anschrift, die E-Mailadresse und die Telefonnummer angeben. Optional sind Staatsangehörigkeit, sowie Geburtsdatum und ein Bewerbungsfoto. Angaben zu Eltern oder Geschwistern sind nicht mehr zeitgemäß und sollten daher weggelassen werden.

Chronologische Reihenfolge der Berufserfahrung

Schreiben Sie Ihre neueste Erfahrung als Erstes und Ihre älteste Erfahrung als Letztes. Der Recruiter interessiert sich immer zuerst für die aktuelle Tätigkeit und danach für die weiteren Erfahrungen. Häufig wird der Arbeitsort einer Berufserfahrung (neben dem Firmennamen) nicht angegeben. Dies ist jedoch eine wichtige Information für das Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben. Oder wenn Sie z. B. mehrere kurzfristige Beschäftigungsverhältnisse hatten, ist es sinnvoll, hier anzugeben, ob die Beschäftigung von Anfang an befristet war.

Relevanz

Achten Sie darauf, dass Ihre Angaben für die ausgeschriebene Stelle relevant sind. Wenn Sie beispielsweise eine irrelevante Sprache auf Grundkenntnisniveau sprechen, können Sie diese Angabe auch weglassen. Weitere Informationen zur Angabe von Sprachkenntnissen auf dem Lebenslauf finden Sie hier.

Ein Bewerbungsfoto

Das Bewerbungsfoto ist ein optionaler und freiwilliger Bestandteil der Bewerbung. Personalverantwortliche sehen es jedoch weiterhin gerne, da es Ihrem Profil – buchstäblich – ein Gesicht gibt. Es kann den Gesamteindruck abrunden, verstärken und sogar die Bewerbungschancen verbessern.

Fügen Sie ein Layout ein

Ein moderner Lebenslauf hat einen hohen Wiedererkennungswert. Natürlich ist ein schönes Layout keine Pflicht, aber es kann den Lebenslauf viel ansprechender machen. Es gibt zahlreiche Internetseiten, die dabei helfen, professionelle Lebensläufe zu erstellen. Hier sind zwei Seiten, die kostenlose Modelle anbieten:
lebenslaufmuster.de
canva.com

LinkedIn

Optional können Sie einen Link zu Ihrem LinkedIn-Profil angeben. In den meisten Fällen können die Personalverantwortlichen Sie jedoch auch selbst finden. Achten Sie immer darauf, dass die Angaben in Ihrem LinkedIn-Profil mit denen in Ihrem Lebenslauf übereinstimmen. Dies erhöht das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit Ihrer Bewerbung erheblich.

Finde uns auch bei

Facebook, unsere Gruppe hat über 14 800 Mitglieder!

oder bei Instagram