Aktuelles Wissenswertes

Wissenswertes über die Ausstellung einer handschriftlichen “Attestation”

Ein Tutorial und wissenswerte Infos über handschriftliche Ausgangsbescheinigungen

Weil es ein viel diskutiertes und nachgefragtes Thema rund um die Corona-Krise war, was die handschriftliche Ausgangsbescheinung wirklich enthalten muss und welche Textpassagen überflüssig sind, haben wir hier ein kurzes “Tutorial” über die Erstellung einer Attestation vorbereitet.

Für all jene, die keinen Drucker zu Hause haben und künftig Zeit sparen wollen.

1. Vorbereitung

Schreibt auf mehrere kleine Zettel den folgenden Text:

ATTESTATION DE DÉPLACEMENT DÉROGATOIRE
Je soussigné(e) : (gebt euren Vor- und Nachnamen an)
Né(e) le : (gebt euer Geburtsdatum an)
Demeurant : (gebt eure Wohnadresse an)

certifie que mon déplacement est lié au motif suivant autorisé par l’article 1er du décret du 16 mars 2020 portant réglementation des déplacements dans le cadre de la lutte contre la propagation du virus Covid-19 :

Es ist natürlich nicht notwendig, alle möglichen Gründe für einen Ausgang anzuführen. Es reicht, den einen zutreffenden Grund für den aktuellen Ausgang anzugeben.

2. Verwendung der Zertifikate

Nehmt vor jedem Ausgang einen Vorlage-Zettel und ergänzt ihn um den jeweils zutreffenden Grund. Die 7 verschiedenen Gründe findet ihr auf der Attestation hier zum Download.

3. Datum, Ort und Unterschrift

Nach dem Angeben der Begründung des Ausgangs, macht noch folgende Angaben und schließt mit eurer Unterschrift ab:

Fait à: (Ort an dem ihr die “Ausgangssperre” verbringt), le (Datum)
Heure de début sortie : (gebt die “Startzeit” eures Ausgangs an)
Unterschrift

Seit dem 23.03.2020 müssen die Ausgangszeiten so präzisiert werden, damit die Polizei, die im Freien verbrachte Zeit von maximal einer Stunde kontrollieren kann.

Weder Bleistift noch Radiergummi darf zur Veränderung des Datums verwendet werden.
Wenn man zum Beispiel Laufen geht, ist es nicht möglich einfach “Jogging” als Grund anzugeben. Man muss also den kompletten, offiziellen Grund kopieren.

Weiter dürfen keine löschbaren Stifte verwendet werden. Nur “ein Kugelschreiber mit unauslöschlicher Tinte” ist erlaubt.

Es ist auch nicht möglich, den Tag und die Zeit für das Schreiben neuer Texte zu streichen, wenn der Grund für den Ausgang von einem Tag auf den anderen derselbe ist. “Für jede persönliche Reise muss eine unterzeichnete Erklärung über das aktuelle Datum ausgefüllt werden”, erklärt die Regierung auf ihrer Website.

Verstöße gegen das Gesetz werden unter Umständen mit einer Geldstrafe von 135 Euro geahndet. Der Betrag erhöht sich auf 200 Euro, wenn man innerhalb von zwei Wochen erneut erwischt wird.

Und für all Jene, die einen Drucker zur Hand haben und Papier sparen wollen:
Hier steht von Francesoir ein Dokument zum Download bereit, das 4 Attestations auf eine Seite bringt.

Hier gibt es eine Version mit deutscher Übersetzung der Attestation der deutschen Botschaft in Paris.

 

Facebook Gruppe Deutsche in Paris

.